Über mich

Helen Königs; LK München

seit 1999 intensive Beschäftigung, Weiterbildung, autodidaktische Studien in der Malerei und Zeichnung; 2006 Entwicklung von PizzakartonArt; nebenberuflich.

 

 

2006 begann ich ein künstlerisches Konzept auf der Basis von Pizzakartons (Tiefkühlpizza) zu entwickeln. Die Pizzakartons erfahren unterschiedliche Verarbeitungsweisen. Sie werden z.B zu meinen erfundenen Leinwandkartonagen (26 x 26 cm) verarbeitet, die man auch wie eine Leinwand hängen kann.  Die kleinen Tagesbilder aus Pizzakartonfragmenten (15 x 15 cm), rahme ich aber ganz klassisch unter Passepartout. In meiner Malerei verwende ich vorhandenes Material und führe es einer neuen Bestimmung zu. Es gefällt mir, dass ich durch diese Vorgehensweise einen besonderen Bezug zu meinem Bildträger habe, und es ressourcenschonend ist. Nein, ich esse die Pizzen nicht alle selbst, sondern habe auch nette Menschen in meinem Umfeld die mir ihre Pizzakartons überlassen.

Inspirationsquellen für Malprojekte können Fotos sein, aber besonders mag ich die alltäglichen Dinge des Lebens oder Modelle, die ich ganz real vor mir habe und mit denen ich mich malerisch auseinandersetzen kann. Es interessieren mich realistische Arbeitsansätze bis hin zur zeichenhaften Auflösung und Abstraktion. Das Aufnehmen des mir Dargebotenem und das Eintauchen in eigene Form- und Ausdrucksmöglichkeiten schaffen ein fesselndes Wechselspiel, bei dem am Schluss ein neues Bild oder eine Bilderserie entstanden ist. Ich hoffe, dass dieser Prozess in meinen Bildern zum Ausdruck kommt.

Ich verwende Künstleracrylfarben in den Grundtönen rot, gelb, blau und schwarz/weiss, die ich selbst mische. Ich mag ein klares und überschaubares Konzept: Pizzakarton, Grundtöne, handliche Formate, Pinsel, Schere, manchmal auch Nadel und Faden.

 

12 thoughts on “Über mich

  1. Liebe Helen! Deine Seite und Deine Werke gefallen uns super gut!!!! Wir wünschen dir weiterhin frohes Schaffen und ganz viel Erfolg!!!Herzliche Grüße von Silke und Annette

  2. super idee und konzept. ich male momentan öl, habe vor ca einem monat auch mit tagesbildern angefangen, in der hoffnung, was zu lernen. über die suche nach einem tortenstück bin ich auf deine seite gestoßen. freu mich immer, andere menschen zu finden, die ähnliches machen! liebe grüße aus wien
    http://www.mydailypainting.wordpress.com

  3. Als eine der Recyclingqueens freut mich herzlich, zu entdecken, dass es jemand gibt, die Pizzakartons zu Kunst werden lässt. Bislang habe ich mich hauptsächlich beim Sperrmüll bedient, gerade auch, was Schrankhinterwände, diese wunderbar extremen Hochformate (das ideale Giraffenformat übrigens) angeht. Eine klasse Idee, die Quadrate vom Pizzabäcker zu beziehen:)!

  4. Hallo Helen
    Ich bin auf deiner Seite hängen geblieben.
    Deine Werke faszinieren mich.
    Schaue gerne wieder und wieder vorbei.
    Gruss aus der Schweiz
    Stephan.

  5. Hallo Tahere, das ist schön ausgedrückt, von Beruf zur Berufung, ich freue mich auch sehr, dass ich mich noch einmal neu ausgerichtet habe. Die Berufung zur Tänzerin stelle ich mir auch wunderbar vor. Vielen Dank für Ihren Kommentar! Herzliche Grüsse Helen K.

  6. Mich freut sehr Sie auf Internet entdeckt zu haben.
    Wunderbare Aribeten, Gratulation.
    Ich bin Sozialpädagogin und Tänzerin.
    Wir haben einen ähnlichen Lebenslauf.
    Von Beruf zur Berufung!
    Mit lieben Grüssen
    Tahere Asgahry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.