Kleine Abstraktion 29 zu Schumanns Musik von Goethes Faust

15 x 15 cm, Acryl auf Pizzakarton

In einer Abstraktion wird die Eigenwertigkeit der Farben besonders deutlich. Mein Farbaufrag ist spontan und intuitiv. Wenn ich ein Stillleben-Modell vor mir habe ist die Farbwahl zum Teil vorgegeben, wenn ich naturgetreu malen möchte. Der Reiz in der Abstraktion liegt darin keinerlei Vorgaben zu haben. Ich spritze meine drei Grundfarben Rot Gelb Blau auf meine z.B. ehemalige Verpackung für Salzstangen, auf eine Andere Schwarz und Weiss….und los gehts mit dem Farben mischen. Oft male ich zu klassischer Musik. Dieses Bild (und das Voherige) ist zum z.B. zu der wunderbaren Cd 2 von Schumanns Szenen aus Goethes  Faust unter Nikolaus Harnoncourt  entstanden. Unten habe ich ein interessantes (es lohnt sich dran zu bleiben) Interview zur Musik mit N. Harnoncourt eingestellt.

 

2 thoughts on “Kleine Abstraktion 29 zu Schumanns Musik von Goethes Faust

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.