KA8 Sibirienexpress und 10. Kunstfrage von Frank Koebsch

KA8, 15 x 15 cm, Acryl auf Pizzakarton

Mit der Transsibirischen Eisenbahn verbinde ich Romantik und natürlich auch Kälte. Aber  vieleicht ist es in Sibirien ja gerade wärmer als bei uns, wer weiss:-)

Die 10. und letzte Kunstfrage unserer Blogparade stellt in dieser Woche Frank Koebsch und seine Frage lautet: „Sind Aquarelle  Kunst?“ Warum er diese Frage als aquarellierender Künstler stellt, erläutert er sehr anschaulich in seinem Blog. Ihr könnt den wunderbaren Kranich (Original) s. u. von Frank Koebsch gewinnen und ein Überraschungspaket der Firma Hahnemühle. Sobald man sich, durch einen Kommentar zur Frage, an der Diskussion beteiligt, ist man teilnahmeberechtigt. Einfach auf den obigen Link zu Franks Blog klicken und mitmachen! Viel Spass bei unserer letzten Blogparade!

Infos zur Blogparade bitte hier klicken

Frank Koebsch

“ Kranich“

Miniatur in Aquarell

10,5 x 15 cm

auf Hahnemühle

Aquarellpostkarte

6 thoughts on “KA8 Sibirienexpress und 10. Kunstfrage von Frank Koebsch

  1. Ich habe da so ein Geschäft in Bremen gefunden, da ist das Preis/Leistungsverhältniss bei Pinseln ganz gut und ich benutze meist die grössen 2 bis höchstens 6 spitz zulaufend und breit. Aber die halten meist auch nur höchstens drei bis vier Bilder. Ich habe mir gerade mal ein teureres Kolinsky Rotmarderhaarset gegönnt und will ausprobieren ob die Pinsel länger halten. Lieben Dank für Dein Feedback und viele Grüsse

  2. Da muss ich Dir Recht geben. Kleine Formate sind der totale Renner aber sie machen auch sehr viel Arbeit. Vorallem sind sie auch schwieriger zu malen. Was ich so faszinierend finde bei Dir ist der Pinselstrich! Dieses bisschen grobe kommt total gut, alles wirkt wie rießen groß dadurch hier auch auf dem Bildschirm. Auch das Bild Strandhaus ist unglaublich malerisch, die Pinsel von Dir würden mich doch neugierigerweise mal interresieren…Liebe Grüsse Bianca

  3. Guten Morgen Bianca, danke! Ja meine Pizzakartonbilder sind ungefähr genausogross, wie man sie auf dem Bildschirm sieht, 15 x 15 cm, das ist ein Format, das die Dailypainter z. B. Edward B. Gordon für ihre Tagesbilder verwenden. Ich habe das Format für mich übernommen, weil es auch gut zum Pizzakarton passt. Aus einem normal grossen Pizzakarton erhalte ich in der Regel 3 Bildträger. Wenn ich den ganzen Karton verwende und ihn wie zu einer Leinwand verarbeite ist die Grösse in der Regel 26 x 26 cm (Grösse eines TiefkühlPizzakartons) Zur Zeit male ich die Strandhäuser im 26 x 26 Format. Weil ich nur noch auf Pizzakarton male, gibt der Karton die Grösse vor, aber ich füge sie auch als Serie zusammen. z. B. neun x 26 x 26 cm Bilder zu einem Grossen. Guck doch mal mein Pavel Projekt an. Früher hatte ich meistens 100 cm x 80 cm Formate. Es ist nicht unbedingt leichter kleinformatig zu malen, eher schwerer; weniger Platz um was drauf zu kriegen:-) und von der verwendeten Zeit her ist es auch sehr ähnlich wie bei den Grossen Formaten. Kommt darauf an wie gross die Pinsel sind und wie ich ein Motiv umsetzte. Liebe Grüsse Helen

  4. Super schönes Werk! Kaum zu glaube das die so klein sind, die haben eine unglaubliche Wirkung. Hast Du schon mal größer gemalt? Ich glaube das kommt gut an…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.