Zimmerfluchten

KA 22, 26 x 26 cm, Acryl auf Pizzakarton

Als Pionierin der abstrakten Kunst gilt die schwedische Malerin Hilma_af_Klint (1862-1944), die als eine der ersten Frauen in Schweden die Möglichkeit hatte Kunst zu studieren. In ihren Anfängen waren ihre Arbeiten von Edward Munch beeinflusst, später entwickelte sie eine eigen Bildsprache und  liess ihr Interesse an Esoterik in ihre Bilder einfliessen. Für damalige Zeiten war dieses Interesse absolut ungewöhnlich. Ob das wohl der Grund war, warum Hilma af Klint ihre Werke nie der Öffentlichkeit zeigte? Sie ließ testamentarisch verfügen, dass ihre Werke erst 20 Jahre nach ihrem Tod gezeigt werden dürfen. (Quelle Wikipedia). Im Online Art- Magazin ist ein Artikel zu lesen, in dem die Frage aufgeworfen wird, ob es nicht Hilma af Klint war, die das erste abstrakte Bild gemalt hat, statt Wassily Kandinsky. Wer weiss schon, was da im Hintergrund noch so alles passierte, bei den weniger bekannten Künstlern, weiblich oder männlich.

2 thoughts on “Zimmerfluchten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.