EIN.STEIN.LÖWE aus Bremen

14 x14 cm, Acryl auf Pizzakarton

Ursprünglich befand sich dieser Steinlöwe einmal auf der grossen Weserbrücke, einer Eisenkonstruktion aus 1893-1895. An den Schmalseiten der beiden sandsteinverkleideten Flusspfeiler waren Weserauf- und Weserabwärts gerichtete Löwenköpfe aus Sandstein angebracht. Am 25.03. 1945 wurde die Brücke gesprengt und die Löwenköpfe fielen  in das Strombett. Die neue Wilhelm Kaisen Brücke musste ohne sie auskommen. Etwa 50 Jahre später wurden die Löwenköpfe bei Sanierungsarbeiten des Hafenamtes gefungen, durch einen Schwimmbagger geborgen und an der Weseruferpromenade, zwischen den Arkaden östlich der Wilhelm-Kaisenbrücke und der Schlachte, aufgestellt. Eine Steintafel berichtet von der Geschichte der  Zwillingslöwen, von der ich auch diese Informationen habe.

Vor ca. 10 Jahren habe ich diesen Löwen schon einmal skizziert, in einem kleinen ca. 10 x 12 cm Skizzenbuch. Es war Sommer und ich bearbeitete die Zeichnung im Weserterrassencafegarten noch etwas nach. Ein kleiner Junge schaute mir über die Schulter (was ich eigentlich nicht so gern mag; leider, aber bei dem Kleinen war es o.k.) und er fragte etwas fassungslos……hast Du das ALLES  ALLEINE gemalt??? Ich blickte auf meine kleine Zeichnung und nickte dann auch ganz ehrfürchtig mit meinem Kopf und war dann mächtig stolz auf mich, dass ich das alles alleine hingekriegt hatte. Diese Situation werde ich wohl nie vergessen. Sie war die erste Anerkennung meiner zeichnerischen Bemühungen die mir aus tiefster Seele geschenkt wurde.