Strandhaus 3

Strandhaus 3, 02.2011, 15 x 15 cm, Acryl auf Pizzakarton

Eine weitere Strandhausinterpretation der Life Guards aus Florida. Ich pendel gerade zwischen schwarz/weiss und farbig hin und her und bin selber gespannt was sich daraus entwickelt. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende. In Bremen ist der Himmel grau verhangen, was mich momentan nicht sehr stört, weil ich an meinem Ausweichmalplatz so besseres Licht zum Malen habe.

4 thoughts on “Strandhaus 3

  1. Du hast das so schön beschrieben Bianca! Ich sitze hier und erfreue mich an den schönen Worten die Du für mein Bild gefunden hast. l.g. Helen

  2. …ob in Farbe oder schwarz/weiss, es ist Deine Art, es hat was von Einfachheit und schlichter Eleganz, sollte ich es beschreiben. Es ist sachlich und romantisch zu gleich, es ist genügsam und wesentlich. Es ist edel und voller Poesie. Das bist ganz einfach Du! Das ist Kunst von Helen Königs. Lieber Gruss und schönen Samstag wünscht Dir Bianca :-)

  3. Danke Martina! Ich bin ganz hingerissen davon, was Du alles in meinen Bildern entdeckst und so wunderbar ausdrückst. Das freut mich sehr. Liebe Grüsse Helen

  4. Ein Thema, das mich persönlich sehr anspricht: Licht/Farben/Wetter am Strand.
    Das Haus am Strand ist ein Sehnsuchts-Motiv für viele Menschen: Zurückgezogenheit, Nähe zu der gewaltigen Unendlichkeit von Meer und Himmel, Unabhängigkeit, der Besitz reduziert auf das Nötigste, der Traum vom einfachen Leben.
    Und genau diese Einfachheit kommt aufs „einfachste“ in diesem schlichten Motiv sehr stark zu m Ausdruck. Hier eben nicht der ewig blaue Himmel, die Palmen und der weiße Strand.
    Dieses Motiv überwindet das Klischee, überwindet die mediengenerierten Bilder, die alles überlagern, und bringt den Betrachter wieder unmittelbar und ganz persönlich mit dieser großen Sehnsucht in Kontakt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.