Portrait; Friedensreich Hundertwasser und Ausstellungstip Bremen

26 x 26 cm, Acryl auf Pizzakarton

Ein Portrait des österreichischen schon älteren F.Hundertwassers. Dem Maler und frühen Öko-Aktivisten wird in der Kunsthalle Bremen eine Sonderausstellung mit dem Titel „gegen den Strich“ gewidmet, die ich fast verpasst, und Gott sei Dank doch noch gesehen habe. Dem neuen Direktor der Kunsthalle Bremen Dr. Christoph Grunenberg ist es, (so wie ich es verstanden habe) ein Anliegen frühe, eher selten gezeigte Arbeiten des Künstlers zu präsentieren; um dem Publikum, über ursprüngliche Bilder Hundertwassers, eine Brücke zu bauen, Friedensreich Hundertwasser als ernstzunehmenden, authentischen Maler, Aktionskünstler der 1. Stunde, und Visionär einer im Einklang mit der Natur stehenden Welt, wahrzunehmen und anzuerkennen. In meinem Falle ist es gelungen, da ich vor dieser Ausstellung doch Vorurteile gegen diesen Künstler hatte (Kitsch) und ihn jetzt mit anderen Augen sehe. Die Ausstellung geht nur noch bis zum 17. Februar und nach den Warteschlangen zu urteilen, finden auch andere Kunstinteressierte den Besuch sehr lohnenswert.

 

Schokonikolaus

15  x 15 cm, Acryl auf Pizzakarton

Liebe BesucherInnen, ich mache eine Blogpause und wünsche Euch schon einmal eine schöne Advents- und  Weihnachtzeit, wenn Ihr diese Zeit geniesst. Allen Anderen einfach eine schöne Zeit mit Ruheinseln vom Weihnachtsrummel. Lasst es Euch gut gehen, und habt einen schönen Start ins Jahr 2013. Im Februar geht es dann hier mit neuen Bildern weiter,  und ich freue mich, wenn ihr bei mir wieder hineinschaut….bis dahin und viele Grüsse

Helen

Das Zweirad, und Ausstellungstip VHS Delmenhorst

26 x 26 cm, Acryl auf Leinwandkartonage aus Pizzakarton; Bildpreise: siehe Verkauf/Sale

Dem Erfinder des Zweirades bin ich sehr dankbar. Ich kann mit meinen kleinen Formaten sogar eine Ausstellung ohne Auto damit organisieren…..

Ich möchte auf eine wunderbare Ausstellung von meiner Malkollegin und  der Künstlerin Anne Reichhart hinweisen. Im Lichthof der Vhs Delmenhorst stellt Anne 32, meist grossformatige Leinwandbilder aus, in denen man auf „Spurensuche“, so auch der Titel der Ausstellung, gehen kann. In der alten Eitempera-Technik gemalt, haben die Bilder eine intensive, beeindruckende Farbgebung. Viele Bilder sind in unserem Gemeinschaftsatelier entstanden, und es war einfach schön, sie alle versammelt im  Lichthof  der Vhs -Delmenhorst, über drei Ebenen, betrachten und bewundern zu können. Anne Reichhart gibt in ihren Bildern Eindrücke ihrer Reisen in die Türkei und den Jemen wieder. In meist abstrahierter Form kann man Landschaften erahnen und die eigene Phantasie spielen lassen. Ein Besuch der Ausstellung lohnt sich sehr. Von Bremen aus ist Delmenhorst mit der Bahn in ca. 15 Minuten zu erreichen, dann noch ein kleiner Fussweg, und schon ist man da. Weitere Informationen über Anne Reichhart auf ihrer Homepage. Die Ausstellung läuft bis zum 14.02. 2013 , Eintritt frei, die Bilder können auch erworben werden. Adresse: VHS Delmenhorst, Am Turbinenhaus 11 (Nordwolle) 27749 Delmenhorst Tel.: 04221 98 18 00

John Cage und Merce Cunningham

26 cm x 30,5 cm, Acryl auf Leinwandkartonage aus Pizzakarton

John Cage ( Komponist/bildender Künstler/Philosoph/ bester Amateur – Pilzkenner der Welt; 1912  Los Angeles – 1992 New York, ), Merce Cunningham  (Tänzer/ Choreograf; 1919 Washingten – 2009  New York).

Kaum Jemand hat die Auffassung von Musik, Tanz und Kunst so verändert und beeinflusst wie diese beiden Künstler, die sich gegenseitig inspirierten und privat ein Paar waren. Zum 100. Geburtstag von John Cage gibt es zahlreiche Ausstellungen und Ehrungen in vielen Städten z.B. Stuttgard: „It`s Cage, John Cage“. Was die Umsetzung von Tönen/ Geräuschen/ Bewegung/ in der Musik, im Tanz, und in der bildenden Kunst betraf, gab es für die beiden Künstler kein Tabu, keine Zensur. Heraus kam Ungewöhnliches und Faszinierendes, was viele Künstler begeistert aufgriffen und bis heute weiterentwickeln, aber auch auf Ablehnung stiess. Auf  ein „konstruiertes Chaos“ oder eine  „strukturierte Stille“ oder schlicht „spielerische Experimente“ muss man sich einlassen mögen.  Heute sind beide Künstler weltweit anerkannt, aber polarisieren noch immer. Mich faszinieren diese beiden Menschen die leider nicht mehr unter uns sind…..

Das Chaos in sich…

15 x 15 cm, Acryl auf Pizzakarton; Bildpreise siehe Verkauf/Sale

….zulassen. Dieses abstrahierte Stillleben Chaos ist eine Momentaufnahme des Durcheinanders das manchmal in meinem Wohnatelier und in meinem Kopf herrscht…..es besucht mich immer mal wieder gerne, und es gehört einfach dazu um mich wieder neu auszurichten….

 

Paradiesapfel……

15 x 15 cm, Acryl auf Pizzakarton;

…  Liebesapfel oder Goldapfel (ital. Pomodoro) war lange Zeit der romantische Name dieser Nachtschattenfrucht. Das umgangssprachliche Wort Tomate leitet sich aus xitomatl ab, einem Wort aus der Aztekensprache Nahuatl und kam erst im 19. Jahrhundert auf. Man kann die Tomate aber auch schlicht Solanum Lycopersicum nennen :-).
Dieser Beitrag basiert auf dem Artikel „Tomate“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter Wikipedia Lizenzbestimmungen .In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.