halbes Baguettebrötchen….

15 x 15 cm, Acryl auf Pizzakarton; Bildpreise: siehe Verkauf/Sale

Als ich die Bäckereiverkäuferin erklärend bat mir ein bestimmtes, besonders schönes Brötchen rauszufischen, da ich es als Malmodell bräuchte, meinte sie mit energischem Blick, ich solle das Brötchen aber bitte schön auch essen!! Schliesslich kann man so ein Brötchen auch aufbacken!! Habe ich dann auch (…aber selbstverständlich! ) versprochen….. Als ich dann anfing zu malen merkte ich recht bald, dass das wohl schwierig werden könnte mit meinem Versprechen, habe das Brötchen schnell geteilt, und  die eine, inzwischen schon furztrockene  Hälfte, getoastet und runtergewürgt (war schon reichlich pappig). Schuldbewusst (und um einem evtl. Ruf als schlimme Lebensmittelvernichterin entgegenzuwirken) musste ich dann später die andere Hälfte leider für evtl. Paniermehl oder Brotsuppe (mache ich nie) zur Seite legen….tja als Malerin muss man eben manchmal Opfer bringen :-).

Stillleben mit Buch

15 x 15 cm, Acryl auf Pizzakarton

Das gemalte Buch ist eine Abbildung des 1. Bandes mit Reproduktionen von Rembrandts Handzeichnungen aus dem Rijksprentenkabinet in Amsterdam. Es ist ein sehr altes Buch aus 1912, in dem aber schon ein Copyright 1912 by Hermann Freise`s Verlag, Parchim vermerkt ist. Ich hatte  es vor einigen Jahren auf dem Flomarkt erworben. Die Bilder sind noch von Hand in das Buch geklebt. Als ich kürzlich in unserer wunderbaren Bücherei war, musste ich plötzlich an die digitalen Bücher denken,und ich fragte mich ob die Büchereien wohl irgendwann aussterben, weil ganze Büchereiinhalte bald auf einen Chip passen? Hosentaschenbüchereien…….erst wollte ich dann ein Stillleben mit einer Bücherei die auf einen kleinen Tisch passt malen, aber dann dachte ich, ich fange erst mal mit einem Buch an…..noch ist es ja nicht so weit :-)

Osterhase und Bewerbung bei Arte creative

 

15 x 15 cm, Acryl auf Pizzakarton

Mit diesem kleinen Goldschokohasen von Lindt, der Model saß, wünsche ich Euch ein paar schöne Ostertage, lasst es Euch gutgehen. Ich mache eine Woche Osterpause im Web. Am Montag den 16. April geht es hier wieder weiter mit neuen Bildern.

Ich habe mich bei „Arte creativ“ beworben; dort werden acht Künstler  für verschiedene, höchst interessante Dinge gesucht. Hier ist der Link zu meinem Profil. Dort könnt Ihr sehen mit welchen Bildern  ich mich beworben habe. Jedes Bild kann entweder, mit 1 bis fünf Herzen unter dem Bild bewertet werden, oder unten (über der Kommentarmöglichkeit) per grauen Daumen hoch empfohlen werden. Vieleicht hat jemand Lust sich mein Profil anzusehen, oder sich noch selber zu bewerben. Es haben sich schon fast 1000 Künstler beworben, da ist es schwer aufzufallen, aber ist es für uns Künstler nicht wichtig, sich bietende Chancen zu nutzen? Ich freue mich wenn Ihr meine Arbeit unterstützen würdet.