Für Milena

Pialotta, 15 15 cm, Acryl auf Pizzakarton

dieses Bild ist nicht verfügbar

Meine süsse Nichte ist flügge geworden. Das ist ihr geliebtes Pferd Pialotta. Ein wunderschöner, feingliedriger Schimmel mit einer starken Persönlichkeit, Gutmütigkeit und Sinn für Humor. Pialotta und Milena lieben sich heiss und innig, und wenn man sie zusammen sieht spürt man eine starke Verbindung.

Nur noch einmal schlafen :-) und ich weiss wie es meinbremen.tvmässig um mich steht; Continue reading

Neuer Mops

14 x 14 cm, Acryl auf Pizzakarton

Dieses Bild ist nicht verfügbar

Meine Nachbarin Silke hat mir eine süsse Mopstüte geschenkt, weil sie weiss, dass ich gerne Möpse male. Am Wochenende war so wunderschönes Wetter und Bremen hat sich von seiner schönstes Seite gezeigt. Die Weser, der Bürgerpark. Ganz Bremen war unterwegs, hielt die Nasen in die Sonne und genoss die Herbstluft. Beim Malen wollte ich das reine Lustprinzip fortsetzen, und ich hatte Lust einen Mops zu malen.


Bremenrätsel 3

14 x 14 cm, Acryl auf Pizzakarton; nicht verfügbar

Dies ist ein Detail (nach einem eigenen Foto gemalt) von einer schönen, alten, gusseisernen  Tränke für Tiere. Das runde Ding unter des Hundes Nase ist kein Tierpopel sondern ein Springbrunnenlöchlein. Ich finde das bezaubernd; oben befindet sich eine Schale für die Vögel, in der Mitte eine Schale für die Pferde, und unten eine Schale für die Hunde. Auflösung: Der Brunnen steht nicht weit vom Marktplatz in der Altstadt. Anfang .rtS egöS, direkt vor der Touristeninformation, dort wo die ganzen Fahrräder stehen.

Ich habe schon wieder etwas über mein Filmerlebnis zu berichten. Gestern bekam ich von der Wirtschaftsförderung Bremen eine Email. Alle Filmteilnehmer sind eingeladen zur Filmpremiere (kurz bevor das Voting auf meinbremen.tv am Mo. 18. 10. ’10 ab  18.10 Uhr losgeht).Und jetzt kommt der Knaller. Die Premiere findet im grossen Kino Cinemaxx statt!!!  Eine interne Anmietung des Kinos extra für uns. Ich bin fast vom Hocker gefallen ob dieser Nachricht. Da bewerbe ich mich völlig unschuldig bei einem Ausschreiben, mit der festen Überzeugung eh nicht unter die ersten 10 Finalisten zu kommen;   wie man eben ab und an einen Lottoschein ausfüllt:  „Man muss dem Glück ja auch mal ne Chance geben“. Und kurze Zeit später finde ich mich auf einer Kinoleinwand wieder! Ich kann nur immer wieder staunen und fassungslos gucken, was manchmal so mit einem passieren kann. Jippie das Leben kann so spannend sein!


EIN.STEIN.LÖWE aus Bremen

14 x14 cm, Acryl auf Pizzakarton

Ursprünglich befand sich dieser Steinlöwe einmal auf der grossen Weserbrücke, einer Eisenkonstruktion aus 1893-1895. An den Schmalseiten der beiden sandsteinverkleideten Flusspfeiler waren Weserauf- und Weserabwärts gerichtete Löwenköpfe aus Sandstein angebracht. Am 25.03. 1945 wurde die Brücke gesprengt und die Löwenköpfe fielen  in das Strombett. Die neue Wilhelm Kaisen Brücke musste ohne sie auskommen. Etwa 50 Jahre später wurden die Löwenköpfe bei Sanierungsarbeiten des Hafenamtes gefungen, durch einen Schwimmbagger geborgen und an der Weseruferpromenade, zwischen den Arkaden östlich der Wilhelm-Kaisenbrücke und der Schlachte, aufgestellt. Eine Steintafel berichtet von der Geschichte der  Zwillingslöwen, von der ich auch diese Informationen habe.

Vor ca. 10 Jahren habe ich diesen Löwen schon einmal skizziert, in einem kleinen ca. 10 x 12 cm Skizzenbuch. Es war Sommer und ich bearbeitete die Zeichnung im Weserterrassencafegarten noch etwas nach. Ein kleiner Junge schaute mir über die Schulter (was ich eigentlich nicht so gern mag; leider, aber bei dem Kleinen war es o.k.) und er fragte etwas fassungslos……hast Du das ALLES  ALLEINE gemalt??? Ich blickte auf meine kleine Zeichnung und nickte dann auch ganz ehrfürchtig mit meinem Kopf und war dann mächtig stolz auf mich, dass ich das alles alleine hingekriegt hatte. Diese Situation werde ich wohl nie vergessen. Sie war die erste Anerkennung meiner zeichnerischen Bemühungen die mir aus tiefster Seele geschenkt wurde.

MäuseArtige

05/’10, 14 x 14 cm, Acryl auf Pizzakarton

Dieses kleine Tier zählt zu der Gattung der Mäuseartigen, auch schlicht Maus genannt. Die Ratte ist auch eine Mäuseartige, ebenso die Hamstermaus. Gemeinsam haben sie niedliche dunkle Knopfaugen, Schnüffelnasen und an den Menschen verliehene Kosenamen. Wer war nicht schon mal eines Anderen Mäuschen…Ratte oder Hamsterbacke?

Darf ich vorstellen…..

Eselfohlen

dieses Bild ist nicht mehr verfügbar

05/’10, 14 x 14 cm, Acryl auf Pizzakarton

Nachwuchs im Tiergehege des Bremer Bürgerparks. Klein Lotte steht noch leicht wackelig auf den Beinen, aber heute flitzt sie bestimmt schon durchs Tiergehege. Ein Besuch des Bürgerparks lohnt also gerade nochmehr, um sich die Kleine anzusehen. Aber auch so ist der Bremer Bürgerpark einfach ein Traum, wenn er wieder in seiner vollen Blätterpracht steht.

Hund eines Strassenmusikanten

Schnucki

04/’10, 14 x 14 cm, Acryl auf Pizzakarton

Diese süsse Promenadenmischung kam über eine Einladungskarte der Arbeitnehmerkammer Bremen zu mir ins Haus geflattert. Bei dieser Veranstaltung ging es um eine musikalische Weltreise mit Einblicken in das Leben von virtuosen Strassenmusikern; mit dem in Bremen lebendem Weltmusiker Willy Schwarz und Strassenkünstlern aus Bremen. Ich wäre da gerne hingegangen und wollte hier darauf hinweisen…..leider verpasst  …war schon letztes Wochenende; den Hund habe ich aber trotzdem gemalt und ihn einfach Schnucki genannt.

Mopsprofil

Mopsprofil

Mopsprofil

03/’10, 14 x 14 cm, Acryl auf Pizzakarton

Obwohl Möpse ja so klein, knautschig und knuddelig sind, haben manche auch eine gewisse Vornehmheit und wirken irgendwie weitsichtig und gebildet. Loriot meinte auch (sinngemäss), Möpse seien mit Hunden gar nicht zu vergleichen. :-)

Eisbär

Bären 003……..Bären 004

02/’10, 12 x 16,5 cm, Acryl auf Pizzakarton

Heute noch ein Bär, der durch die Klimaerwärmung auch stark bedroht ist. Das linke Bild ist mein Versuch die Verwirrung der Tiere auf eine abstrahierte Weise auszudrücken. Die Bilder von gestern bringe ich gleich zur Post. Die gespendeten Bilder aller Beteiligten können unter folgendem Link: Walschutzaktionen. angesehen werden.  In Kürze werden alle gespendeten Bilder der Künstler versteigert und ich hoffe es wird ein voller Erfolg.

Bärenstark aber….

es nutzt ihnen nicht viel,  wenn u.a. auch den Bären der Lebensraum entzogen wird und ihre Welt aus den Fugen gerät.

Erschütterung

Erschütterung

02/’10, a 12 x 16,5 cm, Acryl auf Pizzakarton

Gestern habe ich, sozusagen in letzter Minute,  Bilder fertiggestellt für die Aktion Malen für Wale von dem Walhilfeprojekt IMPACABA und mich eben noch schnell angemeldet, da Morgenabend die Frist für die Teilnahmemöglichkeit abläuft. Erfahren habe ich von dieser Aktion über den Blog malen-zeichnen . Ich unterstütze diese Aktion gerne mit obigen Bildern als Spende, da ich die Arbeit zum Schutz von Tieren sehr wichtig finde.